AKTUELLE PROMI NEWS:
DIE KLATSCH KOLUMNE
VON KARIN SCHUPP
Jeden Freitag auf
www.l-mag.de    

K-Word

K-Word #421: Neues aus der Lesbenwelt

17.9.2021 - „Princess Charming“ bekommt Fernsehpreis, „Princess Charming“-Lou & Sara Doorsoun, Leisha Hailey über ihr Coming Out, lesbische US Open-Siegerin, Stabhochspringerin Martina Strutz wird Mutter, Melissa Etheridge, Megan Rapinoe, Romy Madley Croft und mehr!

Von Karin Schupp

17.9.2021 - Die lesbische Datingshow Princess Charming gewann gestern den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Unterhaltung/ Reality“! Die Auszeichnung nahm „Princess“ Irina Schlauch entgegen und sagte auf der Open Air-Bühne in Köln. „Ich bedanke mich bei dem Cast. Ich stehe hier heute stellvertretend für einen ganz wundervollen Cast, der so viel Herz und so viele wichtige Themen in diese Sendung gebracht hat. Und mit dem wir sehr gut zeigen konnten, dass Reality-TV nicht nur Unterhaltung und Trash ist, sondern auch Haltung zeigen kann.“ An die TV-Macher:innen appellierte die Kölnerin: „Ich persönlich würde mir wünschen, noch viel, viel mehr Diversität im deutschen Fernsehen zu sehen. Dass es irgendwann nicht mehr der Rede wert sein muss, wen wir lieben.“ Die Preis-Gala und die Sendung selbst (unsere TV-Kritik) könnt ihr auf TVNow streamen (leider nur erstere kostenlos), noch im Herbst läuft Princess Charming auch bei VOX.

Und wie geht's eigentlich der Princess Charming-Gewinnerin Lou, die mittlerweile mit der VfL Wolfsburg-Spielerin Sara Doorsoun zusammen ist (K-Word #418)? Gut, würde ich sagen:

Die Tennis-Oldies Samantha Stosur (37) und Shuai Zhang (32) gewannen am Sonntag die US Open im Doppel – ihr zweiter gemeinsamer Grand Slam-Titel nach dem Sieg bei den Australian Open 2019. Die Australierin Stosur ist eine der wenigen offen lesbischen Tennisprofis: Nachdem das lange ein offenes Geheimnis war, outete sie sich im letzten Jahr, indem sie und ihre Lebensgefährtin Liz Astling die Geburt ihrer Tochter Genevieve verkündeten. Die frühere Top Ten-Spielerin – im Einzel stand sie 2011 auf Platz 4 der Weltrangliste, im Doppel 2006 auf Platz 1 (mit Lisa Raymond, mit der sie damals zusammen gewesen sein soll) – wird von Rennae Stubbs trainiert, eine weiteren früheren Doppelpartnerin und Raymonds Ex (was beweist, dass auch die Tenniswelt nur ein Dorf ist!).

Die erfolgreiche Stabhochspringerin Martina Strutz (K-Word #250) beendet ihre Karriere und hat zeitgleich angekündigt, dass sie und ihre Frau Steffi Anfang nächsten Jahres Eltern werden. „Die Freude ist sehr groß. Wir haben es sechs Jahre lang versucht, wie in der sportlichen Karriere gab es auch hier viele Rückschläge, aber das hat uns nicht daran gehindert weiterzumachen“, sagte die Vize-Weltmeisterin 2011 und Vize-Europameisterin 2012 auf leichtathletik.de. Die Polizistin (39), die in den letzten Jahren immer wieder verletzt pausieren musste, nahm ihre Schwangerschaft zum Anlass, endgültig einen Schlussstrich zu ziehen: „Ich kann auf eine lange Karriere zurückschauen und bin dafür sehr dankbar“.

Ab heute in der ZDF-Mediathek: Die neue Serie WIR dreht sich um einen Freundeskreis in einer Kleinstadt und stellt die Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen in den Mittelpunkt: Annika (Eva Maria Jost) kehrt nach Jahren im Ausland in die alte Heimat zurück, wo die alten Gefühle zwischen und ihr und ihrer damals großen, aber heimlichen Liebe Helena (Katharina Nesytowa) wieder aufflammen. Die allerdings ist längst mit Tayo (Malick Bauer) liiert… Jeden Freitag kommt eine neue Folge der 12-teiligen Serie, ab 15. Oktober läuft WIR auch bei ZDFneo. Lest auf l-mag.de unsere Serienkritik und nächste Woche unser Interview mit den beiden Hauptdarstellerinnen.

„So viele Menschen haben mir gesagt, dass The L Word eine Rolle in ihrem eigenen Erwachen spielte“, schreibt Leisha Hailey, einer der Stars der Serie, in einem Gastbeitrag für die Webseite Oprah Daily und schildert, wie sie als Jugendliche in Nebraska ihre Liebe zu einer Schulfreundin geheim hielt, obwohl ihre Eltern liberal waren und ihre Mutter eine lesbische Freundin hatte – die aber eben versteckt lesbisch war. Erst beim Studium in New York traute sie sich, offen zu ihrer sexuellen Identität zu stehen, wurde 1994 in einem Radio-Interview geoutet und konnte seitdem auch in der Öffentlichkeit „ich selbst sein“ - für sie selbst eine „Erleichterung“, für andere ein Vorbild: „Repräsentation ist für unsere Community so wichtig – ich weiß, was es bedeutet, sich nicht selbst zu sehen und verzweifelt danach zu suchen.“ Die zweite Staffel von The L Word: Generation Q startet am 29. September bei Sky Atlantic und beim Streamingdienst Sky Ticket.

Romy Madley Croft hat ihre Freundin, die Fotografin Vic Lentaigne, geheiratet. Meine letzte Meldung über die Sängerin der queeren Londoner Band The xx war ihre Verlobung mit der Modedesignerin Hannah Marshall 2017 (K-Word #181) - daraus wurde dann offensichtlich nichts.

Heute erschien Melissa Etheridges neues Album „One Way Out“, das aus Songskizzen aus den späten Achtzigern und frühen Neunzigern besteht, darunter „As Cool As You Try“, dessen Video eine Hommage an Lesbenbars ist, und „I’m No Angel Myself“, „ein autobiografischer Song, der von einer guten Freundin handelt, die mit meiner damaligen Partnerin geschlafen hat“, wie die Musikerin im L-MAG-Interview verriet. Das komplette Interview, in dem sie auch über ihre Anfänge in Frauenbars und Gay-Clubs, ihren Kampf für LGBTQ-Rechte, das Älterwerden und den Tod ihres Sohns Beckett spricht, steht am Sonntag auf l-mag.de.

Samira Wiley (The Handmaid’s Tale), Emma Corrin (The Crown), Holland Taylor (Hollywood) – das sind nur drei der lesbischen, bisexuellen und queeren Schauspielerinnen, die in diesem Jahr für einen Emmy nominiert sind (K-Word #363). TNT Serie überträgt die Verleihung des US-Fernsehpreises in der Nacht von Sonntag auf Montag live (ab 1:00 Uhr, Wiederholung am Mo, 20:15 Uhr). 

Bei der Met Gala in New York, einer Art Luxus-Maskenball (bei dem Spenden für das Costume Center des New Yorker Museums for Modern Art gesammelt werden), waren in diesem Jahr besonders viele queere Gäste zu sehen, darunter Kristen Stewart, Tessa Thompson, Cara Delevingne und Elliot Page. Das wohl queerste Outfit aber trug Fußballstar Megan Rapinoe, die von ihrem neuen Werbepartner Victoria’s Secret (K-Word #409) eine Clutch mit der Aufschrift „In Gay We Trust“ spendiert bekam (im Clip zu sehen) - eine Abwandlung des gottesfürchtigen Wahlspruchs „In God We Trust“ der Vereinigten Staaten.

Die dritte Staffel der Netflix-Serie Sex Edcuation ist da! Hetero Otis (Asa Butterfield) hat inzwischen seine ersten sexuellen Erfahrungen gemacht, sein bester Freund Eric und Adam sind jetzt offiziell ein Paar, und auch für seine Ex Ola (Patricia Allison), die in Staffel 2 ihr pansexuelles Coming Out hatte, und Lily (Tanya Reynolds) scheint’s gut zu laufen. Neu dabei: Dua Saleh, nonbinäre:r Musiker:in und Schauspieler:in aus den USA, kommt als Austauschschüler:in Cal an die Moordale School, Jemima Kirke (Girls) spielt die strenge, neue Schuldirektorin.

Christin Koll und Sarah Schäfer von der Münsteraner Band Ohrenpost sind kürzlich Eltern geworden und haben den Song „Hallo du (Wir sind eins)“ über ihre Gefühle während der Schwangerschaft geschrieben:

 

Die aktuelle Ausgabe des L-MAG- jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch E-Paper-Ausgaben der L-MAG! Hier kostenlos runterladen für den Desktop und für mobile Geräte.

L-MAG.de unterstütze ich!

Die Corona-Krise ist noch nicht vorbei und l-mag.de braucht deine Hilfe!

Wir kämpfen für lesbische Sichtbarkeit, auch im Internet. Deshalb wollen wir uns nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken. Sondern auch in Zukunft kostenlos K-Word, Filmtipps und lesbische News für alle lesbar und frei zugänglich online stellen.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns monatlich oder auch einmalig mit einem freiwilligen „online-Abo“ und sichere damit lesbischen Journalismus im Netz.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x

L-MAG.de zahl‘ ich freiwillig!

Online Journalismus kostet! Denn gut recherchierte Inhalte brauchen Zeit und engagierte Mitarbeiter*innen, die Texte schreiben, Informationen prüfen und Interviews führen. Unser Team setzt sich seit fast 20 Jahren für lesbische Sichtbarkeit im Netz ein.

Jeden Freitag erwartet dich hier KWord – der einzigartige Klatsch aus der Lesbenwelt. Außerdem bieten wir dir regelmäßig lesbisch-queere News aus aller Welt.

Wir wollen auch in Zukunft unsere Themen nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken, denn wir glauben: Lesbische Anliegen gehören in die Öffentlichkeit – und zwar für alle sichtbar und lesbar.

Deshalb unterstütze uns (monatlich oder auch einmalig) und wir sorgen weiterhin für lesbischen Journalismus im Internet.

Wir sagen: Danke und Happy Pride! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x