AKTUELLE PROMI NEWS:
DIE KLATSCH KOLUMNE
VON KARIN SCHUPP
Jeden Freitag auf
www.l-mag.de    

K-Word

K-Word #487: Das lesbische Familienalbum 2022

30.12.2022 - 8 Hochzeiten, 7 Verlobungen, 11 Babys und 6 Abschiede in Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, USA und weiteren Ländern: Wir blättern durchs lesbische Familienalbum 2022.

Von Karin Schupp

30.12.2022 - Die erste queere Hochzeit des Jahres feierten im Februar die Hip Hop-Legende Da Brat („SockIt2Me“) und die Unternehmerin Jesseca „Judy“ Dupart, natürlich von den Kameras ihrer Reality-Dokuserie Brat Loves Judy begleitet. Die Grammy-nominierte Rapperin, die in den Neunzigern ihre größten Erfolge hatte und mit der US-Realityserie Growing up Hip Hop: Atlanta (seit 2017) ihr Comeback erlebte, outete sich vor zwei Jahren (K-Word #345).

Ende Mai kündigte sie’s im NDR-Sportclub an, und eine Woche später war’s schon so weit: Svenja Huth (VfL Wolfsburg) heiratete an Pfingsten ihre Freundin Laura. Die Ko-Kapitänin des Fußballnationalteams eröffnete damit einen Hochzeitsreigen in ihrem Sport: Kurz vor EM-Start im Juni gaben sich auch die österreichische Rekordnationalspielerin Sarah Puntigam und US-Fußballerin Genessee Daughetee das Ja-Wort. Beide spielen seit dieser Saison gemeinsam beim 1. FC Köln.

Und auch die spanische Nationalspielerin Ivana Andrés stand im Juni mit ihrer Freundin Ana vor dem Traualtar: „Danke, dass du mich zur glücklichsten Frau der Welt gemacht hast“, schrieb die Kapitänin von Real Madrid auf Instagram.

In den USA heirateten im Juli die deutsche Ex-Nationalspielerin Babett Peter (die im Sommer ihre aktive Karriere beendete) und Ella Masar. Das Paar, das sich beim VfL Wolfsburg kennen lernte, zog in diesem Jahr mit Sohn Zykane (2) nach Kansas City, wo Masar noch bis Jahresende Ko-Trainerin bei Kansas City Current ist.

Das kam überraschend: In Italien verpartnerten sich im Juli Silvio Berlusconis Ex-Lebensgefährtin Francesca Pascale und die Sängerin Paolo Turci. Das schon länger kursierende Gerücht, dass die beiden ein Paar sind, bestätigten sie erst wenige Tage zuvor mit der Ankündigung ihrer Hochzeit. Pascale (36) war bis Anfang 2020 fast zehn Jahre lang mit dem in viele Skandale verwickelten Ex-Ministerpräsidenten und Milliardär liiert. Auch von Turci waren zuvor nur Heterobeziehungen bekannt.

Die Sängerin Mary Lambert, die durch ihren Part im Macklemore & Ryan Lewis-Hit „Same Love“ weltweit bekannt wurde, heiratete im Oktober nach vier Jahren Beziehung Wyatt Paige Hermansen, nichtbinäre Uni-Professor:in in Massachussetts.

„Nachdem wir beschlossen hatten, unsere Beziehung privat zu halten, haben wir an einem besonderen Tag unsere Türen geöffnet“, schrieben Miss Argentina und Miss Puerto Rico Ende Oktober auf Instagram. Die Models Mariana Varela und Fabiola Valentin, die 2019 Schönheitsköniginnen ihres Landes waren, lernten sich beim Wettbewerb Miss Grand International 2020 kennen, bei dem beide in die Top 10 kamen.

Verlobungen 2022:

Auch in Sachen Verlobung ist der Fußball führend: Fürs Familienalbum 2021 waren sie zu spät dran, deshalb hier noch ein Nachtrag: An Weihnachten 2021 verlobten sich die niederländische Nationalspielerin Merel van Dongen (Atlético Madrid) und die spanische Ex-Nationalspielerin Ana Romero, die zuvor zusammen bei Ajax Amsterdam und Real Betis spielten.

Im März gab Österreichs Torfrau Manuela Zinsberger (Arsenal) ihre Verlobung mit ihrer Freundin Madeleine  bekannt. Die 27-Jährige, die lange im Bayern-Tor stand und seit 2019 bei Arsenal spielt, hatte sich und ihre Beziehung wenige Monate zuvor öffentlich gemacht (K-Word #429).

Am Pfingstmontag machte Ramona Bachmann (Paris Saint-Germain) ihrer Freundin Charlotte Baret einen Antrag. Mit der französischen Tänzerin kam die Schweizer Fußballnationalspielerin im letzten Jahr nach ihrer Trennung von ihrer Nationalteamkollegin Alisha Lehmann zusammen (K-Word #406).

Beanie Feldstein, Golden Globe-nominiert für ihre Rolle in der Komödie Booksmart, verlobte sich im Juni mit ihrer Freundin, der englischen Filmproduzentin Bonnie Chance Roberts. Die beiden sind seit vier Jahren zusammen, Feldstein (die Schwester von Filmstar Jonah Hill) outete sich 2019 als queer.

Im August verriet Abbi Jacobson, Hauptdarstellerin und Showrunnerin der queeren Serie A League of Their Own (Amazon Prime), dass sie und ihre Freundin, Schauspielerin Jodi Balfour (For All Mankind), verlobt sind. Ein Paar sind die beiden seit Oktober 2020, wie sie zu ihrem Einjährigen auf Instagram öffentlich machten (K-Word #468).

Im März outete sich Emeli Sandé als bisexuell und stellte ihre Freundin Yoana Karemova als “Die Eine fürs Leben” vor (K-Word #450), im September verkündeten die R&B-Sängerin und die Pianistin ihre Verlobung. Das Paar soll sich bei den Aufnahmen zu Sandés aktuellem Album „Let’s Say For Instance“ kennen gelernt haben.

Nikki Blonsky, die mit dem Musicalfilm Hairspray (2007, mit John Travolta) bekannt wurde und sich 2020 als lesbisch outete (K-Word #359), hat sich mit der nichtbinären Schmuckdesigner:in Hailey Jo Jenson verlobt.

Von einer geplatzten Verlobung ist leider auch zu berichten: Jacqueline Toboni (Finley in The L Word: Generation Q) und die australische Schauspielerin Kassandra Clementi, die sich August 2021 verlobten (K-Word #417), sind kein Paar mehr. Clementi ist inzwischen mit einem Tierpfleger in Michigan liiert und schwanger, ob Toboni eine neue Freundin hat, ist nicht bekannt.

 

Babys 2022:

Im Januar machte die Sängerin Anna Calvi auf Instagram öffentlich, dass sie und ihre Freundin Adelaide Golis Eltern eines Sohns wurden. Elio kam bereits am 4. November 2021 zur Welt.

Im Februar gaben US-Basketball-Superstar Candace Parker (Chicago Sky) und ihre Frau Anna Petrakova die Geburt ihres Sohns Airr Larry (*11.2.2022) bekannt. Das Paar hat bereits eine Tochter (12) aus Parkers erster Ehe mit einem Mann. Die zweifache Olympiasiegerin (2008, 2012), die zu den besten WNBA-Spielerinen aller Zeiten gehört, hatte sich erst im Dezember geoutet und verraten, dass sie seit 2019 mit der russischen Ex-Basketballerin verheiratet ist (K-Word #434).

Ebenfalls im Februar brachte die Ex-Stabhochspringerin Martina Strutz ihren Sohn Emil zur Welt. Sie und ihre Frau Steffi (K-Word #250) hatten es zuvor „sechs Jahre lang versucht“, sagte die Vize-Weltmeisterin 2011, die im vergangenen Herbst ihre Karriere beendete, auf leichtathletik.de.

Kurz vor der Fußball-Europameisterschaft wurde auch die englische Nationalspielerin Demi Stokes (Manchester City) Mutter. Ihre Freundin Katie, eine Physiotherapeutin, brachte am 6. Mai ihren Sohn Harlen zur Welt.

Sara Quin vom lesbischen Popduo Tegan & Sara zeigte Anfang August auf Instagram erstmals ihren Sohn, den ihre (nicht öffentlich bekannte) Lebensgefährtin am 24. Juni zur Welt brachte.

Familienzuwachs gab’s auch bei der britischen Ex-Boxerin Nicola Adams und ihrer Freundin, Influencerin und Model Ella Baig. „Wir beschlossen, dass Ella das Baby austragen würde, wir meine Eizelle verwenden und einen Samenspender finden würden, der Ella ähnelt“, sagte die Doppel-Olympiasiegerin (40) Anfang des Jahres in einem Interview (K-Word #443). Taylor, geboren am 9. Juli, hat übrigens bereits ein eigenes Instagramkonto.

Vanessa vom lesbischen Influencerinnen-Ehepaar coupleontour brachte Mitte Juli ihre Tochter Olivia zur Welt – einen Tag, nachdem ihre Frau Ina einen schweren Schlaganfall erlitten hatte und in ein künstliches Koma versetzt werden musste. Das erste gemeinsame Familienfoto gab's daher erst Ende Novemberauf Instagram. Inzwischen geht’s Ina zwar besser, sie hat aber noch einen langen Weg vor sich.

Die US-Fußballstars Ashlyn Harris und Ali Krieger vergrößerten im August ihre Familie: Das langjährige Paar, das seit 2019 verheiratet ist und eine Adoptivtochter (1) hat (K-Word #392), adoptierte den kleinen Ocean Maeve. Die beiden Nationalspielerinnen wechselten nach der letzen Saison zum New Yorker Club Gotham FC, Harris beendete dort kürzlich ihre aktive Karriere.

Die lesbische Influencerin und Ex-Berlin Tag & Nacht-Darstellerin Nathalie Bleicher-Woth  wurde am 4. September nach schwerer Geburt (Single-)Mutter eines Jungen, Liam Jonah.

Die Drehbuchautorin und Produzentin Liz Feldman, zuletzt mit der Netflix-Serie Dead To Me erfolgreich, und ihre Frau, die Musikerin Rachael Cantu, gaben im Oktober die Geburt ihres ersten Kindes bekannt.

Vom Coming-out bis zur Gründung einer Regenbogenfamilie brauchte sie weniger als ein Jahr: Ende 2021 lernte Rebel Wilson (Pitch Perfect) ihre erste Freundin,  Ramona Agruma, kennen, im Juni outete sich der australische Filmstar (s. Coming-outs 2022), und im November verkündete die 42-Jährige die Geburt ihrer Tochter Royce Lillian, die eine Leihmutter zur Welt gebracht hatte. Zuvor hatte sie darüber gesprochen, dass ihre eigene Kinderwunschbehandlung gescheitert war.

Abschiede 2022:

Im April verstarb überraschend Ika Hügel-Marshall (13.3.1947 - 21.4.2022), Berliner Pädogogin, Künstlerin, Autorin und Pionierin der afrodeutschen Bewegung. Sie hinterließ ihre langjährige Lebensgefährtin Dagmar Schultz, mit der sie unter anderem einen Dokumentarfilm über die Berliner Jahre von Audre Lorde drehte (unser Nachruf).

Inge Viett (12.1.1944 - 9.5.2022), Mitglied der terroristischen Vereinigungen Bewegung 2. Juni und RAF, starb im Mai in Berlin-Falkensee. 1982 war sie in der DDR untergetaucht und nach dem Mauerfall 1992 zu dreizehn Jahren Haft verurteilt worden. Nach ihrer vorzeitigen Entlassung 1997 schrieb sie einige Bücher und engagierte sich linkspolitisch. Viett war offen lesbisch und unter anderem mit Verena Becker zusammen, die ebenfalls der RAF angehörte.

Im Juli starb Bettina Dziggel (25.1.1960 – 5.7.2022), die in der DDR eine bekannte lesbische Aktivistin und Mitbegründerin der ersten ostdeutschen Lesbengruppe „Arbeitskreis Homosexuelle Selbsthilfe – Lesben in der Kirche“ war. Wegen ihrer Beteiligung an einer Gedenkstunde an die verfolgten und ermordeten Lesben im Nationalsozialismus im Frauen-KZ Ravensbrück wurde sie 1985 verhaftet. Kurz vor ihrem Tod konnte sie noch an der ersten offiziellen Gedenkfeier und (hart erkämpften) Einweihung einer Gedenkkugel für die lesbischen Opfer in Ravensbrück (wir berichteten) teilnehmen.

In den USA musste sich die Lesbencommunity von zwei verdienten Aktivistinnen verabschieden: Urvashi Vaid (8.10.1958 - 14.5.2022), in Indien geborene Juristin, starb im Mai im Alter von nur 63 Jahren an Krebs. Sie hinterließ ihre langjährige Lebensgefährtin, Comedian Kate Clinton. Im August starb Elana Dykewomon (11.10.1949 – 7.8.2022), Autorin von zahlreichen – meist lesbischen – Romanen und Gedichten; ihr bekanntester Roman „Beyond the Pale“ erschien auf Deutsch unter dem Titel „Sarahs Töchter“. Dykewomon (die eigentlich Nachman hieß und sich ihren lesbisch-feministischen Nachnamen gab, „um eine etymologische Verbindung zu Männern zu vermeiden“) starb wenige Minuten vor der Online-Premiere ihres Stücks „How To Let Your Partner Die“, das sie über ihre 2016 verstorbene Frau Susan geschrieben hatte.

Am 12. August starb Anne Heche (25. Mai 1969 – 11. Aug. 2022) an den Folgen eines Autounfalls. Eine Woche zuvor war die Emmy-nominierte Schauspielerin mit ihrem Mini Cooper in ein Wohnhaus gerast. Nachdem sie für hirntot worden war, wurden die lebenserhaltenden Geräte abgeschaltet, ihre Organe wurden ihrem Wunsch gemäß gespendet. Sie hinterließ zwei Söhne, 20 und 13 Jahre alt. Heche war von 1997 bis 2000 mit Ellen DeGeneres liiert, sonst aber nur mit Männern zusammen. Über ihre Ex hatte sie nichts Gutes zu sagen, mehr werden wir wohl in ihrer Autobiografie „Call Me Anne“ erfahren, die sie vor ihrem Tod schrieb, im Januar 2023 soll sie erscheinen.

K-Word: Jeden Freitag neu auf l-mag.de!

Weiterlesen: K-Word #486: 25 Coming-outs 2022

Das lesbische Familienalbum 2021

 

Die aktuelle Ausgabe des L-MAG- jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch E-Paper-Ausgaben der L-MAG! Hier kostenlos runterladen für den Desktop und für mobile Geräte.

Kein K-Word mehr?

Das darf nicht sein!

Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns monatlich oder auch einmalig mit einer freiwilligen Spende und sichere damit K-Word und alle anderen Inhalte auf l-mag.de.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!

Ohne K-Word und L-Dating?

 

Du findest, das geht nicht?

Dann unterstütze uns mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir online dauerhaft präsent bleiben!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x

Ohne K-Word und L-Dating?

 

Du findest, das geht nicht?

Dann unterstütze uns mit einer Paypal-Spende, – nur mit deiner Unterstützung können wir online dauerhaft präsent bleiben!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x