AKTUELLE PROMI NEWS:
DIE KLATSCH KOLUMNE
VON KARIN SCHUPP
Jeden Freitag auf
www.l-mag.de    

K-Word

K-Word #499: Neues aus der Lesbenwelt

24.3.2023 - Svenja Huth wird Mutter, „The L Word: Generation Q“ wurde abgesetzt (aber es gibt auch eine hoffnungsfrohe Nachricht!), Martina Navratilova hat den Krebs besiegt, Maren Kroymann, „Rentnercops“, „Yellowjackets“ und weitere Serien- und Filmtipps - und mehr!

Von Karin Schupp

24.3.2023 - Die Fußballnationalspielerin Svenja Huth (VfL Wolfsburg) und ihre Frau Laura werden Eltern. „Bald zu viert!“, schrieb die Vize-Europameisterin am letzten Wochenende auf Instagram zu einem Foto mit Partnerin, Hund und einem Ultraschallbild. Ihre Worte „Ich bin schon jetzt so stolz auf Dich & auf unsere eigene kleine Familie“ weisen darauf hin, dass nicht sie, sondern Laura schwanger ist. Das Paar ist seit Pfingsten 2022 verheiratet (K-Word #459).

In den USA verlobte sich die Fußballnationalspielerin Tierna Davidson (Chicago Red Stars) mit ihrer Freundin Alison. Die 24-Jährige gehörte schon 2019 zu den offen lesbischen Spielerinnen im Weltmeisterinnenteam und war auch bei den Olympischen Spielen 2021 dabei, als die USA Bronze gewann. (Ein Dank geht raus an K-Word-Leserin/ Fußball-Sonderbeauftragte Amélie!)

Eine traurige Nachricht:The L Word: Generation Q  bekommt keine vierte Staffel! Dass die Lesbenserie gecancelt wird, war bereits befürchtet worden, da Staffel 3 in den USA bereits im Januar endete und der Sender Showtime seitdem keine seiner Serien verlängert hat. Hintergrund ist seine derzeit laufende Fusion mit dem Streamingdienst Paramount+. Dort sollten ursprünglich auch bei uns die neuen Folgen laufen, doch wie ich letzte Woche berichtete, ist die Serie in Deutschland derzeit wieder ohne Heimat und Sendetermin. Eine hoffnungsfrohe Nachricht gibt's aber auch: Showtime arbeitet an einem weiteren Reboot namens The L Word: New York, woran auch die TLW-Schöpferin Ilene Chaiken (anders als bei Gen Q) beteiligt sein soll. Vielleicht eine Gelegenheit für einen Neuanfang, da die Zuschauer:innenzahlen von Gen Q kontinuierlich gesunken waren und es - durchaus begründete - Kritik an der Qualität der Serie gab.

Auch die ARD-Vorabendserie Rentnercops widmete sich in ihrer letzten Folge ganz den Lesben: In „FC Flönz“ (Mediathek) wird die lesbische Star-Spielerin eines Fußballteams tot in den Duschen gefunden, während sich die lesbische Dezernatsleiterin Vicky Adam (Katja Danowski,  K-Word #335) um Polizeipräsident Plocher (Michael Prelle) kümmern muss, der sich mit dem lesbischen Coming-out seiner Tochter schwer tut. Wenn dem Drehbuchautor Peter Güde aber doch nur mal etwas anderes eingefallen wäre als das uralte Klischee der mörderischen Lesbe!

Martina Navratilova hat den Krebs besiegt! „Soweit bekannt, bin ich krebsfrei“, sagte die Tennis-Ikone am Dienstag in einem Exklusiv-Interview mit dem britischen Talkmoderator Piers Morgan. Sie habe nur noch eine zweiwöchige Strahlenbehandlung vor sich und die Prognose sei „ausgezeichnet.“ Im Januar hatte die gebürtige Tschechin ihre Erkrankung an Kehlkopf- und – bereits zum zweiten Mal – Brustkrebs bekannt gegeben (K-Word #488). Nach der Diagnose im Dezember sei sie „drei Tage lang total panisch“ gewesen, „weil ich dachte, dass ich das nächste Weihnachtsfest vielleicht nicht mehr erleben würde,“ gestand sie. Aber: „Was war die Alternative? Aufgeben? Das ist einfach keine Option für mich... Aufgeben liegt einfach nicht in meiner DNA.“ Aus den Adoptionsplänen, die sie und ihre Frau Julia Lemigova zwischenzeitlich hatten, wird nun aber wohl nichts. „Das war eine Zeitlang ein netter Gedanke“, sagte die 66-Jährige. „Aber ich bin wirklich nicht mehr die Jüngste und möchte nicht die Großmutter auf dem Spielplatz sein.“ Die Sendung steht in voller Länge (47 min.) auf Youtube.

Am 30. März startet Sisi & Ich im Kino, Frauke Finsterwalders unterhaltsamer Spielfilm über die wilde, widerständige Kaiserin Sisi (Susanne Wolff) und ihre neue Hofdame Irma (Sandra Hüller), die sich mehr und mehr in sie verliebt. Hüller wurde für ihre Rolle heute für den Deutschen Filmpreis nominiert - wir gratulieren! Unsere Filmkritik steht hierauf l-mag.de.

Und noch mehr Gratulationen: Bei der Grimme-Preis-Verleihung am 21. April in Marl erhält Maren Kroymann die „Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschul-Verbands“. Das ist bereits der dritte Grimme-Preis für die lesbische Schauspielerin und Sängerin: 2018 und 2019 wurde sie für ihre Sketchcomedy-Sendung Kroymann ausgezeichnet.

Bingen ohne teuren Streamingdienst: ZDFneo zeigt ab dem 24. März alle vier Staffeln der preisgekrönten Serie Killing Eve, in der sich die durchgeknallte, queere Auftragsmörderin Villanelle (Jodie Comer) und die (anfangs noch recht brave) britische Geheimdienstlerin Eve (Sandra Oh) kreuz und quer durch die Welt jagen und sich dabei zugleich hassen und lieben. Eine besondere Rolle hat auch die lesbische Schauspielerin Fiona Shaw als Eves dubiose Chefin. Staffel 1 läuft heute (24. März) am Stück auf ZDFneo (ab 23:05 Uhr), ab 25. Mrz. steht sie in der ZDF-Mediathek, die weiteren Staffeln kommen am 31. März, 13. April und 20. April ins Fernsehen und jeweils am nächsten Tag in die Mediathek.

Bei Paramount+ startet am 24. März die zweite Staffel von Yellowjackets. Die erfolgreiche Mystery(?)-Dramaserie spielt auf zwei Zeitebenen: Mitte der 90er, als ein Mädchenfußballteam, nach einem Flugzeugabsturz in der Wildnis überleben muss und die lesbische Taissa (Jasmin Savoy Brown) mit Van (Liv Hewson) zusammenkommt, und in der Gegenwart, wo die Überlebenden noch von diesem Trauma verfolgt werden. Auch Van lebt noch, wie erst jetzt rauskommt, gespielt wird sie von Lauren Ambrose (Six Feet Under). In weiteren Hauptrollen sind Tawny Capress (als erwachsene Taissa), Christina Ricci, Juliette Lewis und Melanie Lynskey zu sehen. Staffel 3 ist übrigens bereits beauftragt.

„Es ist ein Song über meine Erfahrungen, als queere Person mitten in der Prärie in Alberta/ Kanada aufzuwachsen und davon zu träumen, was jenseits des Horizonts liegt“, schreibt Holly Cinnamon über ihre Single „Small Town Queer“.  Die Schauspielerin (Daredevil) und Sängerin sammelt gerade per Crowfunding-Kampagne Geld für ihr erstes Album und hat gute Chancen, ihr Ziel zu erreichen.

 

Die aktuelle Ausgabe des L-MAG- jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch E-Paper-Ausgaben der L-MAG! Hier kostenlos runterladen für den Desktop und für mobile Geräte.

Kein K-Word mehr?

Das darf nicht sein!

Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns monatlich oder auch einmalig mit einer freiwilligen Spende und sichere damit K-Word und alle anderen Inhalte auf l-mag.de.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x