AKTUELLE PROMI NEWS:
DIE KLATSCH KOLUMNE
VON KARIN SCHUPP
Jeden Freitag auf
www.l-mag.de    

K-Word

K-Word #537: Neues aus der Lesbenwelt

15.12.2023 - Fußballerinnen-News: Wales-Kapitänin Jess Fishlock feiert Hochzeit, Viki Schnaderbeck wird Mutter, lesbische „Voice of Germany“-Gewinnerin, Tahnee & Juliette Schoppmann, Romy Madley Croft, queere Golden Globes-Nominierungen, Filmtipps und mehr!

Von Karin Schupp

15.12.2023 - Am 5. Dezember stand Jess Fishlock noch beim Nations League-Spiel gegen die DFB-Frauen auf dem Platz, am letzten Dienstag heiratete die walisische Teamkapitänin die US-Fußballerin Tziarra King, mit der sie beim US-Club OL Reign spielt. Zu den Gästen gehörten viele walisische Nationalspielerinnen und US-Kolleginnen wie Megan Rapinoe (K-Word #532), die mit ihrer Verlobten Sue Bird anreiste, und die frisch geschiedene Ali Krieger (K-Word #529). Fishlock, die sich 2015 als lesbisch outete (K-Word #119), ist nicht nur optisch die walisische Rapinoe: Sie engagiert sich für LGBTQ-Rechte und den Verband Athlete Ally, der gegen Homophobie im Sport kämpft. „Sichtbarkeit gehört zu den wichtigsten Dingen, die wir tun können“, sagte das Paar nach dem Besuch eines LGBTQ-Jugendzentrums in Seattle der Seattle Times.

Die nächste Regenbogenfamilie im Fußball: Ein halbes Jahr nach ihrer Hochzeit im Juni (K-Word #512) verkündeten Viktoria Schnaderbeck, Ex-Kapitänin des österreichischen Nationalteams, und ihre Frau Anna, dass sie im April Eltern einer Tochter werden. Viki, die lange bei Bayern München spielte (2007-2018), beendete 2022 ihre Karriere und gründete mit Anna eine Beratungsagentur für Sportler:innen.

19 Jahre nach Elli Erls Sieg bei Deutschland sucht den Superstar gibt es wieder eine lesbische Castingshow-Gewinnerin: Malou Lovitz Kreyelkamp wurde am letzten Freitag zur Voice of Germany 2023 gekürt. Die Kölnerin, die gerne über queere und feministische Themen singt, stellte im Finale der 13. Staffel ihre erste eigene Single „Glacier Rivers“ vor, in der es auch um ihr Coming-out geht. Der Song richte sich „ein bisschen an die jüngere Malou“, die sich bereits mit acht Jahren in eine Frau verliebt habe, erklärte sie. Und vielleicht denke ja auch eine andere Person: „Danke, dass du darüber erzählst.“ Die Studentin, die alle Juror:innen gerne in ihrem Team gehabt hätten, trat für Tom und Bill Kaulitz an. Die Brüder luden sie bereits zur nächsten Europatour von Tokio Hotel ein.

Die Drag Race Germany-Gewinnerin Pandora Nox (K-Word #534) hat sich mit ihrer Freundin Lisa aka Dragking Liam ChocClit verlobt. „Wenn man aus Versehen Verlobungsfotos macht und jetzt verlobt ist“, betitelte die weltweit erste cis weibliche Siegerin von RuPauls Show einen Instagram-Clip und versprach, dass die Hochzeit in Drag stattfinden wird. Drag Race Germany steht bei Paramount+, ob es eine zweite Staffel geben wird, ist noch nicht bekannt.

Am Montag wurden die Nominierungen für die Golden Globe Awards bekannt gegeben (Verleihung: 7. Jan.). Auf der Liste stehen Annette Bening und Jodie Foster für ihre lesbischen Rollen im Netflix-Film Nyad (L-MAG-Filmkritik) und die queere Schauspieler:in Bella Ramsey für ihre lesbische Rolle in der Serie The Last of Us. Nominiert wurden auch die lesbische Comedienne Wanda Sykes für ihr Netflix-Standup-Special I’m an Entertainer und die queeren Schauspielerinnen Lily Gladstone für Killers of the Flower Moon und Ayo Edebiri für die Serie The Bear (in dem Lesbenfilm Bottoms ist sie auch zu sehen – L-MAG-Filmkritik). Auf eine Auszeichnung für ihre queeren Rollen können Rachel Weisz (Dead Ringers), Selena Gomez (Only Murders in the Building), Fantasia Barrino (Die Farbe Lila, Kinostart: 8. Feb.) und Sandra Hüller für Anatomie eines Falls hoffen. Hüller, die in dem Film eine bisexuelle Schriftstellerin spielt (K-Word #531), bekam am letzten Wochenende bereits den Europäischen Filmpreis. 

Comedian Tahnee und ihre Frau Juliette Schoppmann, Vocal Coach und DSDS-Zweite (1. Staffel), zeigten sich bei der „Herz für Kinder“-Gala in Berlin ausnahmsweise mal auf einem roten Teppich und ließen sich vor sogar von einer Bild-Reporterin interviewen. Die ergriff sofort die Chance und fragte nach ihrer Familienplanung. „Das ist ein gutes Thema“, sagte Tahnee und bog gekonnt ab: „Aber wir gehen da erst einmal in Richtung Haustiere. Haben wir bisher nicht, hätten wir aber gerne. Am liebsten die ganze Batterie Katze, Hund, Vogel, Hamster. Ich hätte ja auch ganz gerne Hühner.“ Wer mehr über das Ehepaar hören will, das Ende Dezember seinen ersten Hochzeitstag feiert (K-Word #492), sollte in ihren unterhaltsamen Podcast Fühl Vergnügen  reinhören, eine Live-Tour soll's 2024 auch geben, nachdem ihr XMas Special-Auftritt am 19. Dezember in Köln schon nach drei Stunden ausverkauft war. 

Der Deutsche Fußballbund (DFB) gab am Dienstag bekannt, künftig konsequent gegen Hate Speech im Internet vorzugehen. Grund sind die vielen, häufig rassistischen und homofeindlichen Beschimpfungen, die in den Sozialen Medien über Spieler:innen ausgeschüttet werden, zuletzt nach dem WM-Sieg des U17-Jungen-Teams und über die lesbische Nationalspielerin Svenja Huth (wir berichteten). In 14 Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet. Frauen sind von Hass im Netz besonders betroffen: So erhielten 1 von 5 Spielerinnen während der WM 2023 sexuelle, sexistische und homophobe Nachrichten, wie die FIFA und die Fußballprofi-Gewerkschaft Fifpro in dieser Woche berichtete. Der Fußballverband weiß das so genau, weil er während seiner Turniere die Teams mit einer speziellen Software, dem Social Media Protection Service, schützt.

Letzte Woche machte die südafrikanische Fußballnationalspielerin Thembi Kgatlana ihrer Freundin Abongile einen Heiratsantrag; das Paar ist seit fast neun Jahren glücklich liiert. Kgatlana, die bei der WM 2023 ihr Team ins Achtelfinale schoss, spielt seit 2018 im Ausland, aktuell beim US-Club Racing Louisville.

Seit 14. Dez. im Kino: In Eileen, angesiedelt in der Adventszeit 1964, beginnt das einsame Leben der jungen Knast-Sekretärin Eileen (Thomasin McKenzie) zu glitzern, als die glamouröse Psychologin Rebecca (Anne Hathaway) ihre Arbeitskollegin wird. Eine Stunde lang lässt die Handlung auf ein „Carol 2.0“ hoffen, nimmt dann aber eine Wendung in Richtung Psychothriller und entlässt das Publikum mit einem abrupten Ende – das ist eindeutig ein Fall für die Fanfiction-Autor:innen! Hier steht die L-MAG-Filmkritik.

In dem österreichischen Film Breaking the Ice - Wenn wir die Regeln brechen gerät das streng durchgetaktete Leben der ehrgeizigen Mira (Judith Schaller), Kapitänin eines Eishockeyteams, aus dem Ruder, als ihr verschollener Bruder (Tobias Resch) wieder auftaucht und sie sich in die unbekümmerte Neue im Verein, Theresa (Judith Altenberger). verliebt. Clara Sterns Spielfilmdebüt „über Gender-Identitäten und Freiheiten“ (Pressetext) gibt’s jetzt auf DVD und zum Kaufen/ Leihen beim queeren Streaminganbieter Salzgeber Club, bei Prime Video und Apple TV; lest hier die L-MAG-Filmkritik.

Der Filmtitel Ein Regenbogen zu Weihnachten klingt queerer, als der ZDF-Movie tatsächlich ist, aber eine lesbische Storyline gibt's darin schon: Nicole (Jasmin Gerat) kämpft darum, von den zwei Kids ihres neues Freunds Martin (Maximilian Brückner) akzeptiert zu werden, und beim Skiurlaub in Tschechien kann sie zumindest bei Juli (Sophie Paasch) punkten: Als sie mitkriegt, dass die 14-Jährige in Yella (Maisie Anna Navina Tipango) aus dem Nachbarhaus verliebt ist, wird sie ihre Verbündete. Das ist allerdings nur einer von vielen Handlungssträngen und keiner, auf den sich das Happy End-Versprechen des Films bezieht – das gehört natürlich Nicole und Martin. Der Film steht in der ZDF-Mediathek und läuft am 17. Dez. im Fernsehen.

Romy Madley Croft (Interview in L-MAG 5-2023, hier als E-Paper) drehte das Video zu ihrem neuen „She’s On My Mind“ in Londons queerem Nachtleben. In den Hauptrollen sind Maisie Williams (Game of Thrones) und die nichtbinäre Schauspieler:in Xelia Mendes-Jones zu sehen (Das Rad der Zeit), Regie führte Romys Frau Vic Lentaigne (K-Word #421).

K-Word: Jeden Freitag neu auf l-mag.de!

Weiterlesen: K-Word #536: Neues aus der Lesbenwelt

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG  erhältlich am Kiosk (Kiosk-Suche), im Abo, als e-Paper und bei Readly.

Kein K-Word mehr?

Das darf nicht sein!

Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns monatlich oder auch einmalig mit einer freiwilligen Spende und sichere damit K-Word und alle anderen Inhalte auf l-mag.de.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!

Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x

Deine online-Spende

 

Ganz einfach, und doch so wirkungsvoll:

Unterstütze uns, damit l-mag.de weiter aktuell bleibt!

Vielen Dank!
Dein L-MAG Online-Team

 

 

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x