News

Fußball in Coronazeiten: Triumph für Wolfsburg, und im Sommer winken noch spannende Spiele

5.7.2020 - Ohne Publikum endeten die Fußball-Bundesliga und – gestern - der DFB-Pokal, die Champions League wird als Turnier ausgespielt, und die Planungen für den Herbst laufen bereits, auch im Nationalteam. Rückblick und Vorschau von L-MAG-Fußballexpertin Uta Zorn

Von Uta Zorn

5.7.2020 - Das vierte Double in Folge für den VfL Wolfsburg: Nach der Meisterschaft gewann das Team von Trainer Stefan Lerch gestern auch das DFB-Pokalfinale gegen die SGS Essen.

Im Geisterfinale in Köln mussten die Wölfinnen allerdings bis ins Elfmeterschießen, denn das Team von der SGS Essen war ein starker Gegner. Nach 90 Minuten stand es 3:3, trotz Sturmlauf der Wolfsburgerinnen hielt die Essener Abwehr und es kam zur Entscheidung vom Punkt. Alex Popp verschoss einen Elfer für Wolfsburg, Torfrau Friederike Abt hielt zwei Elfer der Essenerinnen, und so schoss Pernille Harder mit dem letzten Elfmeter ihr Team zum siebten Titelgewinn im Pokal. Damit siegte Wolfsburg als erster Verein zum sechsten Mal in Folge.

Es war ein begeisterndes Fußballspiel, nur die ARD enttäuschte: Direkt nach Abpfiff wurde zu den Vorberichten des Männerfinals geschaltet. Bilder der Siegerinnenehrung waren nur online zu finden.

Bundesliga: Wolfsburg und Bayern oben, Köln und Jena unten

Die Bundesliga hat Wolfsburg von Beginn an dominiert und nicht ein einziges Spiel verloren. Nur gegen die Vizemeisterinnen aus München gab es im Hin- und Rückspiel ein Unentschieden. Bayern München qualifizierte sich als Zweiter für die Champions League, musste aber bis zum letzten Spieltag zittern, denn die TSG Hoffenheim hätte mit ihrer bestens Saison in der Vereinsgeschichte die Münchenerinnen noch vom zweiten Platz verdrängen können.

Auch der Abstiesgkampf war bis zum Ende spannend. Der 1. FC Köln muss trotz vorzeitigen namhaften Neuverpflichtungen des 1. FC Köln (darunter die Ex-Torschützenkönigin Mandy Islacker) zusammen mit dem USV Jena in Liga Zwei. Als Aufsteiger spielen künftig Werder Bremen und der SV Meppen in der höchsten Spielklasse.

Champions League wird als Turnier in Spanien ausgetragen

Bundesliga-Torschützenkönigin Pernille Harder (27 Tore) steht mit ihrem Team, wie auch Bayern München, noch im Viertelfinale der Champions League 2019/20. Ob sie ihre großartige Saison auch noch mit diesem Titel krönen kann, entscheidet sich im August.

Das Finalturnier der Champions League findet vom 21. bis 30. August in San Sebastian und Bilbao statt. Wolfsburg spielt gegen Glasgow City und München gegen Olympique Lyon. Ein Finale zwischen Wolfsburg und München wäre in diesem Jahr möglich.

Hochkarätige Einkäufe für die Bundesliga-Saison 2020/21

Die Vorbereitungen für die nächste Bundesliga-Saison laufen bereits auf Hochtouren: München ist auf Shoppingtour und kauft eine Nationalspielerin nach der anderen: Lea Schüller und Marina Hegering aus Essen, Klara Bühl aus Freiburg, die Schwedin Hannah Glas von Paris Saint-Germains (PSG), die Österreicherin Sarah Zadrazil von Turbine Potsdam und die Französin Viviane Asseyi von Girondins Bordeaux.

Wolfsburg schnappt sich das Juwel Lena Oberdorf aus Essen, Kathy Hendrich aus München, Katarzyna Kiedrzynek von PSG und Pauline Bremer von Manchester City.

Der FFC Frankfurt ist nach der Fusion mit Eintracht Frankfurt Geschichte. Topneuverpflichtung der Frankfurterinnen ist die Ex-Freiburgerin Merle Frohms, Deutschlands Nummer 1 im Tor. Turbine Potsdam geht einen anderen Weg: Man setzt auf Nachwuchsausbildung, hat eine Kooperation mit Hertha BSC geschlossen, bleibt aber ein reiner Frauenfußballverein und eigenständig.

Die kommende Saison verspricht spannend zu werden: Zum einen das Duell zwischen Wolfsburg und München um die Meisterschaft und dann das Rennen um den dritten Platz, der den Weg zur Champions League öffnet.

Und der internationale Fußball?

Corona bremste das Team von Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg bereits im März aus, als das Finale beim Algarve Cup ausfallen musste. Doch im September (am 19. gegen Irland und am 22. in Montenegro) wird wieder um die Qualifikation zur Europameisterschaft in England gekickt, die um ein Jahr verschoben wurde und jetzt im Juli 2022 stattfindet.

Für den Oktober sind zwei Länderspiele in Vorbereitung. Wer die Gegenerinnen sein werden oder auch was der DFB für das Olympiajahr 2021 plant, könnte ihr hier verfolgen.

Der Start der Bundesligasaison 2020/21 ist noch nicht bestätigt. Möglich wäre ein Beginn im September, ob wir dann allerdings ins Stadion dürfen, bleibt abzuwarten.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch jeden Samstag eine E-Paper-Ausgabe der L-MAG! Hier geht's zum kostenlosen Download - für den Desktop und für mobile Geräte.

 

Jetzt im Handel:  Die neue Ausgabe der L-MAG  an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

L-MAG.de finde ich gut!

In Zeiten von Home-Office und Ausgangseinschränkungen ist L-MAG.de weiter für dich da!
Wir versorgen dich kostenlos mit K-Word, Filmtipps und internationalen News.
Obendrauf schenken wir dir während Corona-Krise jeden Samstag eine L-MAG-Ausgabe als E-Paper.

Doch wir wollen auch nach Corona noch da sein und für lesbische Sichtbarkeit sorgen! Der Verlag Special Media, in dem L-MAG erscheint, finanziert sich überwiegend über das kostenlose queere Berliner Stadtmagazin SIEGESSÄULE. Wegen Veranstaltungsabsagen und Schließungen kam es zu einem massiven Einbruch der Anzeigen, die das Heft und den Verlag finanzieren. Die Umsätze von L-MAG reichen leider nur für einen kleinen Teil der Verlagsinfrastruktur aus.

Deshalb brauchen wir deine Hilfe!

Spende ganz einfach online: einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir versorgen dich kostenlos mit K-Word, Filmtipps und internationalen News. Obendrauf schenken wir dir während Corona-Krise jeden Samstag eine L-MAG-Ausgabe als E-Paper.

Doch wir wollen auch nach Corona noch da sein und für lesbische Sichtbarkeit sorgen! Der Verlag Special Media, in dem L-MAG erscheint, finanziert sich überwiegend über das kostenlose queere Berliner Stadtmagazin SIEGESSÄULE. Wegen Veranstaltungsabsagen und Schließungen kam es zu einem massiven Einbruch der Anzeigen, die das Heft und den Verlag finanzieren. Die Umsätze von L-MAG reichen leider nur für einen kleinen Teil der Verlagsinfrastruktur aus.

Deshalb brauchen wir deine Hilfe! Spende ganz einfach online: einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x

L-MAG.de finde ich gut!

Wir versorgen dich kostenlos mit K-Word, Filmtipps und internationalen News. Obendrauf schenken wir dir während Corona-Krise jeden Samstag eine L-MAG-Ausgabe als E-Paper.

Doch wir wollen auch nach Corona noch da sein und für lesbische Sichtbarkeit sorgen! Der Verlag Special Media, in dem L-MAG erscheint, finanziert sich überwiegend über das kostenlose queere Berliner Stadtmagazin SIEGESSÄULE. Wegen Veranstaltungsabsagen und Schließungen kam es zu einem massiven Einbruch der Anzeigen, die das Heft und den Verlag finanzieren. Die Umsätze von L-MAG reichen leider nur für einen kleinen Teil der Verlagsinfrastruktur aus.

Deshalb brauchen wir deine Hilfe! Spende ganz einfach online: einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x