News

Babys für alle: Kinderwunschmesse in Berlin

6.2.2018 - Im Februar finden in Berlin die „Kinderwunsch Tage“ statt, eine Messe zur alternativen Familienplanung, die sich ausdrücklich auch an Regenbogenfamilien richtet.

Von Sabine Mahler

6.2.18 - Die Kinderwunsch Tage ist die erste Publikumsmesse in Deutschland für Menschen, die sich über sämtliche Möglichkeiten alternativer Familienplanung informieren möchten. Im vergangenen Jahr wurde die Messe ins Leben gerufen und fand großen Anklang beim Publikum. Daher gibt es in diesem Jahr gleich zwei Termine: am 17./ 18. Februar in Berlin und am 13./ 14. Oktober in Köln.

Hier können Interessierte zum Beispiel erfahren, wie man sich auf die Suche nach einem Samenspender begibt und was dabei alles zu beachten ist. Im Vergleich zum vergangenen Jahr stehen nun noch mehr Experten, Spezialisten und Ärzte zum Thema Kinderwunsch bereit. Insgesamt wird es über 60 Vorträge für Interessenten mit alternativem Kinderwunsch geben („Familiengründung mit Samenspende 2018 – Wegweiser zum Wunschkind!“ oder „Psychologie der Familiengründung mit Spendersamen“), teilweise wird auch auf spezielle LGBT-Fragen eingegangen („Kinderwunsch bei Lesben, Schwulen, Trans*“).

Außerdem gibt es während der Kinderwunsch Tage die Möglichkeit, Informationsstände zu besuchen, sich verschiedene Meinungen einzuholen, individuelle Gespräche mit Fachberatern, Ärzten oder Gesundheitsexperten zu führen sowie Gleichgesinnte kennen zu lernen und sich mit ihnen zu vernetzen.

Infos kompakt:

Kinderwunsch Tage am 17./ 18. Februar 2018 in Berlin (Mercure Hotel MOA)  und am 13./ 14. Oktober in Köln (Sartory-Säle). Tickets ab 20 Euro, Wochenendticket für 2 Personen: 40 Euro.

Alle Infos und Tickets im Vorverkauf: http://www.kinderwunsch-tage.de

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x

L-MAG.de finde ich gut!

Wir wollen, dass möglichst viele K-Word, unsere News, Filmtipps und internationalen Berichte lesen können.
Die Sichtbarkeit von lesbischen News im Netz ist uns sehr wichtig.
Deshalb werden L-MAG.de und mobil.l-mag.de weiterhin kostenlos bleiben!

Aber guter Online-Journalismus kostet genauso wie guter Print-Journalismus. Allein durch Werbebanner kommt nicht genug Geld rein. Wenn du L-MAG.de und unsere Service-Seiten (wie L-Dating) gut findest und lesbische Online-Inhalte unterstützen willst, kannst du das ganz einfach tun: Spende einmalig 1 Euro oder gleich 10 Euro fürs ganze Jahr.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x