News

Lesbische Frauen im Beruf: Mehr Diversity in kleinen und mittelständischen Betrieben

31.3.2021 - In drei Kurzfilmen der Wirtschaftsweiber e.V. berichten lesbische Frauen von ihren Erfahrungen im Beruf und ihren Erwartungen an ihr Arbeitsumfeld. Adressat sind kleine und mittelständische Betriebe, die wenig Erfahrungen mit Diversity haben.

Von Sabine Mahler

 

31.3.2021 - Besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben oft nur wenig Erfahrung mit Diversity Management. Dabei können die Arbeitgebende von Diversität in ihren Unternehmen deutlich profitieren. Um dies zu vermitteln, hat der Wirtschaftsweiber e.V. eine dreiteiligen Kurzfilmserie produziert, in deren Fokus lesbische Fachkräfte stehen.

Initiiert und umgesetzt wurde die Mini-Serie von Deutschlands größtem Berufsverband lesbischer Frauen in Trägerschaft der LAG Lesben in Nordrhein-Westfalen. „Lesbische Frauen werden noch immer doppelt ausgegrenzt, als Frau und aufgrund ihrer sexuellen Identität“, sagt Yeliz Beckedahl, Vorständin der Wirtschaftsweiber.

„Unternehmen ermutigen, Vorurteile und Ressentiments abzubauen“

Die Protagonistinnen berichten in der Mini-Serie von ihren persönlichen Erfahrungen in der Arbeitswelt. Sie beschreiben, wie gelebte Vielfalt aussehen kann und welchen positiven Effekt ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld auf die gesamte Firma und ihren wirtschaftlichen Erfolg haben kann. „Mit unseren Filmen möchten wir KMUs ermutigen, in ihren Unternehmen Vorurteile und Ressentiments abzubauen“, erklärt Yeliz Beckedahl.

Zu Vielfalt gehören auch lesbische Führungskräfte

Das Filmprojekt wurde vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Das Ministerium möchte Diversity Management in KMUs unterstützen: „Nordrhein-Westfalen ist ein weltoffenes Land. Unsere Vielfalt macht uns stark. Dazu gehören selbstverständlich auch lesbische Führungskräfte. Die Qualität der Arbeit in Leitungsfunktion bemisst sich nicht nach der sexuellen Identität, sondern nach fachlichen Qualifikationen. Wir wollen mit der Filmreihe dazu beitragen, dass diese Tatsache noch stärker in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird“, erklärt Familienstaatssekretär Andreas Bothe.

Hier geht's zur Webseite der Wirtschaftsweiber e.V. und hier zu den Videos „Diskriminierungsfreie Geschäftspraktiken - Erfolgsfaktor Diversity in Unternehmen“ auf Youtube.

 

Die aktuelle Ausgabe der L-MAG  jetzt an jedem Bahnhofskiosk, im Abo, als e-Paper und bei Readly erhältlich.

 

ACHTUNG: Wir schenken euch E-Paper-Ausgaben der L-MAG! Hier geht's zum kostenlosen Download - für den Desktop und für mobile Geräte.

L-MAG.de unterstütze ich!

Die Corona-Krise ist noch nicht vorbei und l-mag.de braucht deine Hilfe!

Wir kämpfen für lesbische Sichtbarkeit, auch im Internet. Deshalb wollen wir uns nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken. Sondern auch in Zukunft kostenlos K-Word, Filmtipps und lesbische News für alle lesbar und frei zugänglich online stellen.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns monatlich oder auch einmalig mit einem freiwilligen „online-Abo“ und sichere damit lesbischen Journalismus im Netz.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!

Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und den Adserver Google DFP. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

L-MAG.de unterstütze ich!

Die Corona-Krise ist noch nicht vorbei und l-mag.de braucht deine Hilfe!

Wir kämpfen für lesbische Sichtbarkeit, auch im Internet. Deshalb wollen wir uns nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken. Sondern auch in Zukunft kostenlos K-Word, Filmtipps und lesbische News für alle lesbar und frei zugänglich online stellen.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns monatlich oder auch einmalig mit einem freiwilligen „online-Abo“ und sichere damit lesbischen Journalismus im Netz.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x

L-MAG.de unterstütze ich!

Die Corona-Krise ist noch nicht vorbei und l-mag.de braucht deine Hilfe!

Wir kämpfen für lesbische Sichtbarkeit, auch im Internet. Deshalb wollen wir uns nicht hinter einer Bezahlschranke verstecken. Sondern auch in Zukunft kostenlos K-Word, Filmtipps und lesbische News für alle lesbar und frei zugänglich online stellen.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung. Hilf uns monatlich oder auch einmalig mit einem freiwilligen „online-Abo“ und sichere damit lesbischen Journalismus im Netz.

Vielen Dank! Dein L-MAG-Team

Nein Danke, möchte ich nicht | Hab schon!

L-MAG.de finde ich gut!
x